Stellt euch vor, wie die elektrischen Ströme fliessen, während ihr diese Nachricht lest. Zuerst im Gehirn, wo die Neuronen schiessen, um alle Informationen der Sinne abzugreifen. Dazwischen euer Smartphone, Tablet oder Computer, der alle Netzverbindungen weltweit liest und umwandelt.

In dieser unsichtbaren, von elektrischen Strömen gezeichneten Welt, wollen wir unser neues Spiel plazieren. Wie die Arbeiter im Bergwerk, steigen wir dunkle Schächte hinunter, legen Kabeln, stecken Verbindungen, setzen Datengrenzen, verstecken Audiofiles, alles unsichtbar und wir haben sie gefunden. Die unsichtbaren Inseln.

Sie existieren schon seit langer, langer Zeit, aber sie waren und sind nach, wie vor unsichtbar. Die Vorväter nannten sie „SONAR ISLANDS“. Jeder lebte auf solch einer unsichtbaren Insel, die er hegte und pflegte und verteidigte gegen äußere Einflüsse. Ein kleines unsichtbares Paradies. Doch um es anderen zu zeigen, mußten die Bewohner Kontakte knüpfen, sie sendeten Nachrichten ins Universum.

Nächstes Mal stellen wir euch das Konzept der Inseln genauer vor, speichert euch unsere News, damit ihr nichts verpaßt.

Gefördert durch AWS Impulse XS des BMDW, abgewickelt durch die AWS.

BMDW Logo
AWS Logo
Kategorien: Sonar Islands

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.