Wo beginnen bei einem neuen Blog ? Wir wollen hier über unser neues Spiel erzählen, aber um es besser zu verstehen, drehen wir das Rad der Zeit zurück.

Wir haben unserem Studio einen Namen gegeben, Mental Home e.U. und an alle die fragen sollten…. . Ja, ein Spiel entwickeln samt allen Verrücktheiten, großartigen Ideen, Rückschlägen, den vielen Codezeilen, in der Hoffnung auf ein gutes Ende ist wie in einem Irrenhaus.

Zwei Jahre sind vergangen, seit wir FEER – the game of running blind veröffentlicht haben. Der Erfolg und die Preise haben bewiesen, „das ist ein Spiel für euch“. Ok, ein paar kritisierten uns trotzdem. Wir haben ihnen Hilfe und Anregungen gegeben und mußten lernen, nicht jeder liebt uns.

Wir haben lange und intensiv diskutiert, mehr Themen in FEER zu packen, Events und saisonale Herausforderungen, aber am Ende stellte sich jedes Mal heraus, der Käfig in FEER ist zu eng, das alles hineinzupacken.

Wie ihr hoffentlich alle wisst, wir sind ein kleines Entwicklerstudio, eigentlich sind wir zu zweit, so blieb es uns nicht erspart, unsere Energien zu bündeln.

Neues Spiel

Wir wollten ein neues Spiel machen. FEER werden wir technisch updaten, aber wir wollten etwas Neues, etwas besser Erweiterbares, etwas Offeneres. Und die Aufregung etwas Neues zu beginnen fühlt sich besser an, als die gleichen alten Schuhe immer wieder zu flicken.

Audiospiele sind – nach unserem Verständnis- aber von Grund auf anders. Es ist nicht getan, sie barrierefrei zu machen für die Sehbeeinträchtigten. Mit einem Audiospiel öffnet sich ein weites neues Feld, die Welt mit den Ohren zu erkunden und wir wollen unter Beweis stellen, das Audiospiele ein völlig anderes und interessantes Spiele-Genre sind.

Unsere Ziele

Unsere ersten Ideen haben wir unseren Anforderungen gegenübergestellt. Das Spiel soll leicht am Anfang zu lernen sein, aber schwierig am Ende zu lösen sein. Wir wollen ein Mehrspieler Erlebnis, freie Bewegung in einer offenen Welt und jede Menge darin zu entdecken. Gewürzt mit einer Portion strategisches Denken für den eigenen Geschmack sollte die ganzen Welten von Sonar Islands auf ein kleines Smartphone passen.

Mehr von unserem Spiel gibt es in unregelmässigen Abständen hier, vielleicht das nächste Mal mit Audiobeispielen.

Kategorien: Sonar Islands

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.